Gesamt-Konzept | Die Fußballschule

lgreen

Seit der Gründung 2013 wächst die 1. Fußballschule Saarland von Monat zu Monat. Immer mehr Kinder nehmen an unserem Trainingsprogramm teil. Wir hoffen in Zukunft noch mehr junge Menschen in unserer Fußballschule begrüßen zu dürfen und sie bei ihrer sportlichen und persönlichen Entwicklung tatkräftig zu unterstützen.

Philosphie

lgreen

Die Schwerpunkte im Ausbildungsabschnitt der Kinder zwischen 6 und 13 Jahren liegen in den Bereichen der Technik und Koordination (TeKo). In dieser Zeit lernen die Kinder, sämtliche Muskeln und Muskelgruppen bewusst und teilweise auch unbewusst anzusteuern. Dabei ist die Vielseitigkeit und Häufigkeit der Bewegungen von entscheidender Bedeutung. Je abwechslungsreicher und je häufiger Kinder unterschiedliche Bewegungen erlernen und durchführen, desto besser wird ihr Körpergefühl.

Koordinationsübungen als auch Technikübungen müssen stets verändert werden, um diese Vielseitigkeit innerhalb des Fußballtrainings bieten zu können. Damit wir diesen Anspruch gerecht werden können, macht es Sinn, möglichst viele unterschiedliche Tricks und Finten kennenzulernen. Zum einen werden von Trick zu Trick immer unterschiedliche Muskelgruppen angesteuert, zum Anderen werden die Kinder immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Dies trägt zur Motivation der Kinder bei und spornt sie an, noch mehr zu üben.

Bereits im Alter von 8 Jahren beginnen Kinder im Internet nach den spektakulären Tricks der Profis wie Ronaldo, Ribèry und Co. zu suchen. Sie eifern Ihren Vorbildern nach und üben deren Tricks, um genauso erfolgreich und cool sein zu können. Diese Tatsache macht sich die 1. Fußballschule Saarland zunutze. Je mehr unterschiedliche Tricks wir unseren Kindern zeigen, desto mehr Zeit außerhalb des Trainings werden Sie investieren, um zu üben, dies wiederum verbessert die technische und koordinative Entwicklung der Kinder. Unabhängig davon, ob die Tricks im Spiel direkt umsetzbar sind oder nicht, zeigen wir den Schülern fortlaufend neue Tricks und Finten, um sie immer wieder neu zu motivieren.

Sportwissenschaftler belegen, dass ca. 5000 Wiederholungen notwendig sind, um eine Finte in vollem Tempo in einem Wettkampf erfolgreich umsetzen zu können. Demnach tritt eine Automatisation einer Bewegung also erst nach dieser Anzahl an Wiederholungen ein. Diesem Anspruch können wir innerhalb der zusätzlichen Trainingseinheiten des Ausbildungsweges nicht gerecht werden. Also müssen wir die Kinder dazu anregen außerhalb des Trainings zu üben.

Übungen & Spielphilosophie 

lgreen

Hochkomplexe Koordinations- und Schnelligkeitsübungen

Um die Kinder und Jugendlichen im athletischen Bereich bestmöglich zu fördern, ist es von entscheidender Bedeutung Sie immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen. Daher sollten die Übungen möglichst vielseitig aufgebaut sein und stets variiert werden. Nur so können sämtliche Muskelgruppen bewusst und teilweise auch unbewusst angesteuert werden. Das Zusammenspiel aller Muskelgruppen untereinander wird dabei optimiert und wirkt sich auf Beweglichkeit, Wendigkeit und Grundschnelligkeit sehr positiv aus.

Unsere Spielphilosophie

Unsere Mannschaften spielen nach den folgenden Regeln:

  • Trickphilosophie – „Einmal dribbeln, einmal spielen“
  • Ausbildung steht über dem Wettkampfgedanken – „sämtlichen Spielsituationen müssen technisch gelöst werden“
  • Teamfähigkeit und individuelle Entfaltung in Einklang bringen.
  • komplexes Koordinations- und Athletiktraining
  • kleine Kadergrößen, damit ein optimales Training und Spiel ermöglicht wird
  • Rotation der Spielpositionen, um eine gesamtheitliche Ausbildung der Spieler zu erreichen
  • keine Auswechselbank – „Alle spielen zu gleichen Zeiten“
  • Ergänzung des Mannschaftstrainings durch Einzeltraining und zusätzliches Schwerpunktfördertraining
  • kein aussortieren von Spielern

Ziele

lgreen

So manches traditionelles Fußballverständnis wird komplett auf den Kopf gestellt, wenn man die Wünsche und Ziele der Kinder betrachtet:

  • Ein Großteil sagt, dass sie am liebsten spielen wollen
  • Freunde und Freude sind wichtiger als Leistung und Erfolg
  • Jeder ist der Auffassung, das Training und Spielen viel Spaß machen soll
  • … und wenn man mal verliert, geht dadurch die Welt nicht unter

Spielen, Freude und Freunde führen die Rangliste an, erst dann folgen Leistung und Erfolg. Auf der Basis dieser Tatsachen hat die 1. FSS ihre Ziele gesetzt.

Die Philosophie der 1. Fußballschule Saarland ist es Spaß und Freude am Fußball zu vermitteln. Erst diese Voraussetzungen ermöglichen Leistung und Erfolg.

Die Schulung von sozialer Kompetenz, qualitativ hochwertigem Training, gesundheitsorientierte und vielseitige Förderung sowie die Beachtung sportwissenschaftlicher Kriterien stellen weitere Bausteine unserer Philosophie dar.

Talentbetreuung 

lgreen

Die 1. FSS kümmert sich um außergewöhnliche Talente und plant für diese spezielle Trainingseinheiten.

Auch für die Betreuung der zukünftigen sportlichen Karriere können wir durch unsere Erfahrung und Kontakte mit Rat und Tat zur Seite stehen.

suprcomonlineshop